Das Team – Reyk Sonnenschein

14725144_10207544890641824_1192322001_o

Reyk Arend Sonnenschein

36 Jahre

Vater von zwei Kindern

Diplom Sozialpädagoge

Master Sozialmanagement

Gründer und Geschäftsführer von Soziago

 


fast 20 Jahre Berufserfahrung im Sozialbereich:

  • angefangen als Zivildienstleistender in einer Behindertenwerkstatt
  • studienbegleitendes Praktikum in der Suchtberatung
  • ambulanter Betreuer in der Sozialpsychiatrie
  • ambulanter Betreuer in der Kinder- und Jugendhilfe
  • Erfahrung als Team- und Fachbereichsleitung
  • Bezirkssozialarbeiter
  • in freien Trägern und im Jugendamt

Nach Abschluss meines Studiums als Sozialpädagoge habe ich als Betreuer in der Sozialpsychiatrie und Kinder- und Jugendhilfe gearbeitet. Um mich beruflich weiter zu entwickeln habe ich ein berufsbegleitendes Studium zum Sozialmanager an der Professional School der Leuphana Universität Lüneburg absolviert. In dieser Zeit habe ich bereits mehr organisatorische und später auch leitende Tätigkeiten übernommen. Da mein damaliger Träger zu dieser Zeit eine Zertifizierung zum ISO-Qualitätsmanagement durchlaufen hat, habe ich mich in meiner Masterarbeit mit dem Thema Qualitätsmanagement und Beschwerdemanagement in Betrieben der Sozialwirtschaft beschäftigt. Ohne es zu diesem Zeitpunkt zu wissen, habe ich also das Thema von Soziago bereits in Angriff genommen.

Wohin mit den Jungs - welche Kita passt am besten?

Wohin mit den Jungs – welche Kita passt am besten?

Die Idee zu Soziago kam aber nicht durch berufliche Einflüsse, sondern dadurch, selbst Kunde im Sozialbereich zu werden. In der Elternzeit meines zweiten Sohnes ist mir bewußt geworden, wie schwer es ist, den richtigen Kindergartenplatz zu finden.

Auf der Suche, eben auch im Internet, nicht fündig geworden, reifte der Gedanke, es muss doch eine Übersicht geben. Wenn es die nicht gibt, muss das doch mal jemand machen und schließlich, wenn das niemand macht, sollte ich das tun? Die Antwort war ja…

Für Soziago bringe ich neben der persönlichen Motivation, vor allem viel berufliche Erfahrung mit. Ich weiß, wie die Arbeit in den Trägern aussieht und wie dort das Qualitätsmanagement funktioniert.

Mit Soziago will ich deshalb ein Instrument aufbauen, was nicht nur den Kunden hilft, mehr Information und Transparenz in der Sozialen Arbeit zu finden, sondern auch den Einrichtungen etwas geben, was ihre Arbeit verbessern kann. Indem wir das Portal durch unser Feedbackinstrument mit den Anforderungen des Qualitätsmanagements an eine Kundenbefragung verknüpfen, bieten wir den Unternehmen eine Erleichterung ihrer täglichen Arbeit. Zudem bieten wir durch unser Beschwerdemanagement eine Sicherheit, die die Sozialwirtschaft braucht, denn hier geht es eben nicht um eine Pizza oder ein Paar Schuhe, sondern um intime, persönliche Dienstleistungen für und mit Menschen.

So komme ich durch Soziago wieder dort an, wo ich vor vielen Jahren gestartet bin, bei dem Thema, wie wir in der Sozialen Arbeit mit der Zufriedenheit unserer Kunden umgehen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *