Ambulante Pflege: neue Arbeitsplätze, viele in Teilzeit

soziago blog pflegeLaut der Linken-Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann sei „Pflegebereich eine der großen Wachstumsbranchen, was den Beschäftigungsaufbau angeht. Aber von den über 170.000 Stellen, die in den letzten Jahren geschaffen wurden, waren fast 130.000 Teilzeitjobs.“

In den letzten Jahren gab es einen Zuwachs an Arbeitsplätzen in diesem Bereich um 93%. Rund 19% aller 355.613 Beschäftigten arbeiteten derzeit in geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen. 87% davon sind Frauen.

Sabine Zimmer betonte weiter: „Die Pflege von Menschen ist eine verantwortungsvolle und harte Arbeit. Wer hier arbeitet, muss angemessene Arbeitsbedingungen und eine gute Entlohnung erhalten. Trotz ihrer Bedeutung für die zu Pflegenden und für den Lebensunterhalt der Beschäftigten wird die Arbeit in der ambulanten Pflege oft wie ein Nebenverdienst behandelt.“

Die Zahlen verdeutlichen den hohen Wettbewerb in dieser, auch in den nächsten Jahren stark anwachsenden, Branche. Hierbei ist jedoch wichtig, dass dieser nicht auf Kosten der Arbeitsbedingungen der Beschäftigten ausgetragen wird. Das wäre schlecht für alle Beteiligten: die Beschäftigten, die Pflegebedürftigen und die Gesellschaft als Ganzes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *